Experimental-SicherheitsFahrzeuge ESF Mercedes-Benz zeigt die Zukunft der Fahrzeugsicherheit Quelle: eigene Aufnahmen und Texte
Prof. Dr.-Ing. Rodolfo Schöneburg
“Keine Zukunft vermag gutzumachen, was du in der Gegenwart versäumst." (Albert Schweitzer, dt. Theologe, Mediziner & Phil., 1875-1965)
Made with Web Designer
ESF2009 Ende der 1990er Jahre tauchte am Horizont der Fahrzeugsicherheit ein neuer Gedanke auf - die präventive Sicherheit. Erste PRE-SAFE ® - Systeme, die die Voraufprall-Phase nutzten, führte Mercedes 2002 in den Markt ein. Das ESF2009 adressierte insbesondere das Thema PRE-SAFE ® und die Fondsicherheit. Es wurde im Rahmen der 21th ESV-Konferenz 2009 in Stuttgart erstmals gezeigt. Viele Sicherheitssysteme der mehr als 20 Konzepte dieses ESF‘s wurden inzwischen in Serie überführt. Beispiele sind der Beltbag oder PRE-SAFE ® Impuls Seite.
ESF2019 Während beim ESF 2009 das Thema PRE-SAFE ® im Vordergrund stand, sind beim ESF2019 die Fahrzeugsicherheit im Zeitalter des automatisierten Fahrens, zunehmender Vernetzung und Elektromobilität die zentralen Themen. Sowohl die Elektrifizierung als auch die Automatisierung wirken sich auf die Sicherheitsarchitektur der Fahrzeuge aus. Beides wurde in die Entwicklung des ESF 2019 einbezogen: Es handelt sich um einen Plug-in-Hybrid auf Basis des GLE - und das ESF kann in vielen Situationen vollautomatisiert fahren (Level 4) … Es wurde im Rahmen der 26th ESV-Konferenz 2019 in Eindhoven präsentiert.